Impressum
Rechtliche Hinweise
Über uns
Linie
Linie

hemmer finance AG

Die Berufshaftpflichtversicherung der Partnerschaftsgesellschaft mbB
Berufshaftpflicht PartGmbB

Die PartG mbB - Gesellschaftsform der Zukunft

Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer können sich seit Sommer 2013 zu einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung zusammenschließen. Voraussetzung für die Haftungsbeschränkung ist laut § 8 Abs. 4 PartGG eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Berufshaftpflichtversicherung. Auf dieser Website erfahren Sie, was versicherungsrechtlich zu beachten ist und können unverbindliche Angebote zur Berufshaftpflichtversicherung einer Partnerschaftsgesellschaft mbB anfordern. Sie profitieren von rabattierten Prämien, die wir Ihnen als großer Fachmakler bieten können.

Bei Fragen zur PartG mbB können Sie uns auch gerne telefonisch kontaktieren: 0221 9906015.

Häufige Fragen zur PartG mbB

Wo liegen die Vorteile einer PartG mbB?

Bei einer Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung kann die Haftung für berufliche Fehler auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt werden. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Partnerschaftsgesellschaft haften nun auch die Partner, die ein Mandat bearbeitet haben, nicht mehr mit ihrem Privatvermögen. Steuerlich wird die PartG mbB wie eine Personengesellschaft behandelt. Sie unterliegt nicht der Gewerbesteuerpflicht und auch nicht der Bilanzierungspflicht. Hier liegen deutliche Vorteile gegenüber einer GmbH oder AG.

Was muss man bei der Gründung einer PartG mbB beachten?

Für die Gründung einer PartG mbB muss ein Partnerschaftsvertrag geschlossen werden, dessen Anforderungen sich aus § 3PartGG ergeben. Anschließend muss die PartG mbB ins Partnerschaftsregister eingetragen werden (§ 7 PartGG). Für die Eintragung ins Partnerschaftsregister ist eine vorläufige Deckungsbestätigung eines Versicherers erforderlich. Das Datum der Eintragung muss dem Versicherer anschließend mitgeteilt werden. Erst dann werden der Versicherungsschein und die endgültige Deckungsbestätigung erstellt.

Was muss man bei der Namensgebung beachten?

Neben dem Namen der Partnerschaft muss der Zusatz „mit beschränkter Berufshaftung“ in der Firmierung enthalten sein (§ 8 Abs 4 Satz 3 PartGG). Die korrekte Firmierung muss auch bei der Gestaltung des Briefkopfs berücksichtigt werden. Es können jedoch auch allgemein Verständliche Abkürzungen verwendet werden. Beispielsweise sind folgende Varianten zulässig: PartG mit beschränkter Berufshaftung, Partnerschaft mbB, PartGmbB.

Warum ist eine korrekte Berufshaftpflichtversicherung so wichtig?

Die Haftungsbeschränkung der PartG mbB greift nur, wenn eine den gesetzlichen Bestimmungen entsprechende Berufshaftpflichtversicherung unterhalten wird. Grundlage hierfür ist § 8Abs. 4 PartGG. Die Mindestdeckungssumme pro Versicherungsfall beträgt für Rechtsanwälte 2,5 Mio. EUR und für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer 1 Mio. EUR. Neben der Deckungssumme pro Versicherungsfall ist auch die Jahreshöchstleistung für alle in einem Jahr verursachten Schäden zu beachten. Sie muss mindestens dem 4-fachen der Mindestdeckungssumme entsprechen. Bei mehr als 4 Partnern muss die Jahreshöchstleistung der Mindestdeckungssumme multipliziert mit der Anzahl der Partner entsprechen. Für Wirtschaftsprüfer darf die Jahreshöchstleistung nicht begrenzt werden. Besondere Schwierigkeiten können sich ergeben, wenn angestellte Berufsträger als Scheinpartner nach außen Auftreten (Briefkopf, Türschild, Internetauftritt). Diese haften nach Rechtsscheingrundsätzen genauso wie echte Partner und müssen bei der Berechnung der Jahreshöchstleistung berücksichtigt werden. Ansonsten entfällt die Haftungsbeschränkung der Partnerschaft. Es ist ratsam, die Versicherungsverträge von einem Fachmakler prüfen zu lassen.

Worauf muss man bei interprofessionellen Partnerschafts-gesellschaften achten?

Bei interprofessionellen Partnerschaftsgesellschaften ist darauf zu achten, dass das strengste Berufsrecht Anwendung findet. So muss wenn ein Rechtsanwalt beteiligt ist, mindestens eine Deckungssumme von 2,5 Mio. EUR versichert sein. Arbeitet ein Wirtschaftsprüfer in der PartG mbB, so darf für die erste Mio. EUR die Jahreshöchstleistung nicht begrenzt werden.